Natursteig Sieg

Der Qualitätswanderweg „Natursteig Sieg“ bietet knapp 200 km pures Wandervergnügen von Siegburg bis Mudersbach. Er führt durch einsame Naturlandschaften des Siegtals, vorbei an vielen kulturellen Sehenswürdigkeiten und begeistert mit beeindruckenden Flusslandschaften und herrlichen Aussichten. Keine breiten Wanderwege, sondern schmale Pfade und eine anspruchsvolle Streckenführung charakterisieren diesen außergewöhnlichen Wanderweg. In 14 Tagesetappen zwischen 11 und 25 km lässt sich der Weg gut erwandern. Zahlreiche Bahnhöfe begleiten den Wanderweg entlang des Siegtals, so dass alle Etappenorte problemlos erreicht werden können.

Sämtliche Tagesetappen mit Kartenausschnitten und GPX Tracks finden Sie unter www.naturregion-sieg.de oder als Broschüre unter der Rubrik „Info/Downloads„. Für unterwegs gibt es eine kostenlose Touren-App „Naturregion Sieg“ . Sie steht zum Download bereit im Google Play Store (android-app) und iTunes (ios-app).

Drei Etappen des Natursteigs Sieg führen ganz oder teilweise durch das Gebiet von Eitorf:

Etappe 3

von Stadt Blankenberg nach Merten

Burgen und Klöster, dazwischen zahlreiche enge Täler, in die sich im Laufe der Zeit die naturbelassenen Bäche und Rinnsale tief eingeschnitten haben, geben dieser Etappe ihren ganz besonderen Charakter.

Am Weg gelegen:
Burgruine Blankenberg mit toller Aussicht die mittelalterliche Stadt Blankenberg mit dem Turmmuseum und der Kirche St. Katharina, Süchterscheid mit Wallfahrtskirche, Merten mit der ehemaligen Klosteranlage “Schloss Merten”.

 

12,9 Km
4 h

Etappe 4

von Merten nach Eitorf

Auf dieser eher kurzen Etappe führt der Natursteig Sieg den Wanderer wieder etwas vom Fluss weg. Im Vordergrund stehen hier die nördlich der Sieg gelegenen Waldgebiete. Durch das idyllische Mengbachtal wird die Auenlandschaft vor Eitorf erreicht.
Am Weg gelegen:
Storker Hütte mit wunderschöner Aussicht ins Siegtal

 

14,8 Km
5 h

Etappe 5

Von Eitorf nach Herchen

Aussichtsreich geht es zu auf dem Weg nach Herchen, denn die Belohnung für das beständige Auf und Ab sind die Einblicke in enge Kerbtäler sowie die Weitsichten über grüne Hochflächen. Darüber hinaus lässt das Kaltbachtal jedes Wanderherz höher schlagen.
Abstecher zum Erholungsort Herchen mit seiner ruhmreichen Geschichte als Künstlerkolonie möglich.

 

21,5 Km
7 h

Alle Etappen des Natursteiges Sieg mit Kartenausschnitten und GPX Tracks finden Sie unter www.naturregion-sieg.de sowie als Pocket Guide hier zum Download

TIPP: Wanderer, die mit einem Elektroauto anreisen, können die Stromtankstelle der Baumschule Kremer + Hülster, Eitorf-Bohlscheid, Denkmalstr. 115, kostenfrei nutzen.